VERLAUTBARUNG DER ZENTRALE

Ab 1.6.2011 ist bis auf Weiteres für alle Pferde, die aus dem Staatsgebiet der Republik Ungarn zu Renn- oder Trainingszwecken auf eine österreichische Trabrennbahn gebracht werden ein negativer Coggins-Test erforderlich, dessen Datum nicht älter als 01.01.2011 sein darf.

Grund für diese Schutzmaßnahme ist der Ausbruch von Infektiöser Blutarmut bei Pferden (EIA) auf ungarischem Staatsgebiet.
Die Rennbahntierärzte sind angehalten, diese Coggins-Tests genau zu kontrollieren und Pferden ohne Test den Zutritt zur Rennbahn zu verwehren.