UET Generalversammlung

Generalversammlung der Europäischen Traberunion (U.E.T.)

Am Samstag, 30.1.2010, fand in Paris-Vincennes die Generalversammlung des Europäischen Dachverbandes U.E.T. statt. Nachdem die dreijährige Funktionsperiode abgelaufen war, standen diesmal auch Neuwahlen auf dem Programm.

Trotz anfänglicher Unklarheiten wurde der zuletzt amtierende Vorstand schlussendlich mit großer Mehrheit wiedergewählt:

  • Präsident: Patrik Sandin (SWE)
  • 1. Vizepräsident: Jean-Pierre Kratzer (CH)
  • 2. Vizepräsident: Achille Cassart (BEL)
  • Generalsekretär: Jacques Chartier (FRA)
  • Technischer Berater/Supervisor: Dr. Peter Truzla (AUT)

Damit ist Österreich auch weiterhin an führender Stelle im Europäischen Trabergeschehen vertreten. Deutschland wurde nach jahrelanger Abwesenheit wieder in den Vorstand der U.E.T. gewählt, während Holland aufgrund der finanziellen Probleme des Dachverbandes NDR seinen Sitz freiwillig zur Verfügung stellte. Serbien wurde als 18. Mitglied der UET aufgenommen, Litauen und Kroatien haben weitere Aufnahmeanträge gestellt.

Die Europameisterschaften 2010 wurden wie folgt vergeben: Berufsfahrer in Italien (Mailand, 2. Halbjahr), Lehrlingsfahrer in Frankreich (Enghien und Cabourg, im Juli).
Das Finale zum UET-Grand Prix findet heuer in Le Croise Laroche (Frankreich, nahe Lille) am 10.10.2010 statt, das Championat der Dreijährigen am 18.8.2010 in Stockholm-Solvalla und das Championat der Fünfjährigen am 19.9.2010 in Oslo-Bjerke.

Bestätigt wurden auch die Termine für den Grand Circuit 2010 und die Gruppe 1 und Gruppe 2 Rennen in Europa. Für Österreich scheint das Graf Kalman-Hunyady-Gedenkrennen (Wien-Krieau) am 26.9.2010 in der Liste der Gruppe 2-Rennen auf.

Nach der Präsentation eines positiven Jahresabschlusses und der sehr aufschlussreichen Europäischen Statistik (inkl. Dopingstatistik) konnte Präsident Sandin diese sehr harmonisch verlaufende Generalversammlung nach rund dreistündiger Dauer schließen.