Regelwerke

Handikap nach DGS

Handikap nach DGS - In diesem Kapitel finden Sie Informationen zum aktuellen Handikap nach Durchschnittsgewinnen.

Das aktuelle Handikapsystem in Österreich auch als Durchschnittsgewinnsumme (DGS) bezeichnet errechnet sich wie folgt.

Gewinnsumme Vorjahr + Gewinnsumme aktulles Jahr durch die Starts des Vorjahres + die Starts im aktuellen Jahr.

Das Ergebnis ist die so genannte DGS, mit dieser kann ein Pferd dann in einem DGS-Rennen, wenn die DGS nicht die Grenze überschreitet starten. Die Startnummern, in solchen DGS Rennen werden aufsteigender der jeweiligen DGS vergeben.

Wichtige Kriterien damit ein Pferd in diesem System eingestuft wird sind, dass das Pferd mindestens 6 Jahre alt ist, eine Startsumme von mindestens 3.500 Euro aufweist und im Rechnungszeitrum mindestens 4 Starts in Österreich absolviert hat.

Österreichische Pferde die für dauernd ausgeführt sind haben in DGS-Rennen keine Startberechtigung.

Folgende wichtige Regel gilt für jedes DGS-Rennen in Österreich:

Sollte ein Pferd aufgrund eines vor Nennungsschluss erzielten Sieges die für sein nächstes Rennen vorgesehene DGS-Begrenzung überschreiten, verliert es automatisch die Startberechtigung für dieses DGS-Rennen.